Hightlights im August

Unsere Küche rockt.

Kreativ, ungewöhnlich, leidenschaftlich, lecker - mit unserem exklusiv von Starkoch Stefan Marquard entwickelten Geschmacks-Hit bringen wir jetzt Ihren Gaumen in Stimmung.

Marquard_01

Hey ho, let´s go!

Genießen Sie unsere Hähnchenkeule á la Stefan Marquard, auf der einen Seite mit kross-würziger Haut, auf der anderen Seite knusprig paniert, und dazu lauwarmen Gemüsesalat, fein abgeschmeckt mit Balsamico und frischen Kräutern.

Ab 11.8. täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr für nur 8,95 Euro.

LeBuffet Magazin

Es müssen nicht immer Würstchen sein.

Steaks, Rippchen und Co. sind uns heute wurscht. 
Wir bringen vegetarische Abwechslung auf den Rost, die selbst eingefleischte Grillmeister begeistern wird!

Wenn die Sonne in der Nase kitzelt und die Temperaturen allmählich steigen, ist „angrillen“ angesagt. Jetzt in den Sommermonaten feiern wir Hochsaison. Ob im eigenen Garten, auf dem Balkon oder in öffentlichen Parks, es wird gebrutzelt, was die Grillkohle hält. Doch muss es immer Fleisch sein? Nein, nicht immer! Wir möchten Ihnen Appetit auf fleischlose Köstlichkeiten machen, die nicht nur als Beilagen extrem lecker sind, sondern einem geselligen Grillabend ein ganz besonders Feuer geben. Dabei ist nicht die Rede von in Alufolie verpackten Kartoffeln und gegrillten Maiskolben. Auch toll – aber das kennen wir ja bereits. Wir sind an neuen Grillerlebnissen interessiert, die uns fleischlos glücklich machen. Fangen wir mal mit den unterschiedlichen Gemüse-Geschichten an. Der einfachste Weg ist, das Gemüse am Stück oder in fingerdicke Streifen geschnitten auf den Grill zu legen. Dafür eignen sich Zucchini, Paprika und Auberginen ganz hervorragend. Artischockenherzen und Spargel sind gegrillt eine Delikatesse und auch Schalotten, Riesenchampignons oder frische Knoblauchknollen machen auf dem Rost eine gute Figur. Wer tunken möchte, macht einen frischen Dip dazu. Ob aus Quark oder Joghurt, auf Senfbasis oder einfach aus gutem Olivenöl mit Meersalz – Ihr Grillabend bekommt sofort eine mediterrane Würze. Von wegen spießig! 
Ob mit Fleisch oder ohne – Spießchen sind gleichermaßen Appetizer als auch der gute Grund, den Grill noch einmal anzuheizen. Und das Beste daran: Sie erfinden sich immer wieder neu. Zu den echten Klassikern zählen mit Sicherheit bunte Gemüsespieße. Hierfür werden verschiedene Gemüse wie beispielsweise Kartoffeln, Mais, Zucchini, Paprika, Cocktailtomaten und Champignons in Stücke geschnitten und auf einen Spieß gesteckt. Anschließend werden sie mit einem Gewürzöl bestrichen, welches sich leicht selber herstellen lässt: Vermengen Sie einfach gutes Öl mit einem Gewürz Ihrer Wahl. Wer möchte, mischt großzügig gewürfelte Tofustücke zwischen das Gemüse. Diese Kombination schmeckt gegrillt richtig super. Achten Sie nur darauf, dass der Tofu schön fest ist.

Haben Sie schon mal Obst gegrillt?
Falls nein, dann aber beim nächsten Mal! Wir haben ein tolles Rezept für Fruchtspieße an Mascarpone-Nektarinen für Sie herausgesucht. Überraschen Sie sich und Ihre Gäste mit einem tollen Dessert vom Grill.

Ebenfalls sehr lecker ist gegrillter Käse, wie Feta, Ziegenkäse oder Halloumi. Letzterer besteht aus Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch und ist üblicherweise mit Minze verfeinert. Da man Halloumi auf unterschiedliche Art und Weise zubereiten kann, reicht sein Geschmack von mild und frisch bis hin zu deftig und intensiv. Gegrillt entfaltet er sein volles Aroma. Ganz einfach und toll im Geschmack ist in Alufolie gewickelter Feta. Für eine delikate Würze legen Sie ihn zuvor in Olivenöl mit frischem Thymian und rosa Beeren ein. Feta zerläuft nicht komplett, sondern kann wie Streichkäse aufs Brötchen geschmiert oder als Beilage gegessen werden. Sie lieben Ziegenkäse? Dann haben wir auf der nächsten Seite ein raffiniertes Rezept für Sie, das echte Feinschmecker-Qualitäten aufweist. Sie werden begeistert sein. Vegetarischer Grill-Rollmops: Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. In Streifen geschnittene Auberginen und Zucchini können mit oder ohne Füllung aufgerollt, auf ein Spießchen gesteckt und gegrillt werden. Auch festere Gemüsesorten, wie beispielsweise Karotten, sind gegrillt ein Genuss. Sie sollten jedoch vor dem Zusammenrollen kurz auf dem Grill vorgegart werden, damit sie weicher sind.
 
Miteinander kombiniert oder als vegetarischer Spieß mit kleinen dazwischengesteckten Extras, wie Zwiebeln, Knoblauch oder Oliven, sind diese Spieße auch fürs Auge eine Delikatesse. Champignons & Co. passen nicht nur zwischen Würstchen und Speck, sondern dürfen ruhig mal eine Hauptrolle spielen. Sie schmecken sowohl ganz simpel mit etwas Öl, Salz und Pfeffer als auch gefüllt ganz köstlich. Ob mit Feta oder Tofu, ob delikat oder mediterran, Ihr Gusto bestimmt die Füllung. Für die Kartoffelfreunde haben wir auch eine Empfehlung: Süßkartoffeln. Sie werden ähnlich wie normale Kartoffeln zubereitet und haben den Vorteil, dass sie schneller gar sind. Besonders schmackhaft sind Süßkartoffeln, wenn man sie in grobe Stücke schneidet und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Rosmarin in Alufolie verpackt grillt. Scheuen Sie sich nicht, auch mal anderes Gemüse, wie geviertelten Radicchio oder Chicorée auf den Grill zu legen. Dabei sollten Sie allerdings nicht mit Öl oder Butter sparen, was für die Entfaltung des guten Geschmacks sorgt. Empfehlenswert ist auch etwas Honig oder Zucker, um dem Gemüse die bittere Note zu nehmen.

Grillgut_02

Raffiniert mariniert.
Benutzen Sie zum Marinieren besser Öle, die erst bei hohen Temperaturen verbrennen. Dazu zählen Olivenöl und verschiedene Nussöle wie beispielsweise Walnuss- oder Erdnussöl. Sonnenblumen- oder Maisöl verbrennen sehr viel schneller und ergeben einen bitteren Geschmack. Eine Marinade besteht in der Regel aus mehreren Zutaten. Öl ist die Basis, nach Belieben würzt man es mit verschiedenen frischen oder getrockneten Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Estragon, Kerbel, roten Pfefferkörnern, Wacholder etc. Beliebt sind auch Senf-und Honigmarinaden – doch Vorsicht, diese können leicht anbrennen. Und jetzt heißt es nur noch: Ran an den Grill! Wir hoffen, dass wir auch die Fleischfans unter Ihnen anregen konnten, das Grillvergnügen etwas bunter und abwechslungsreicher zu gestalten. Wir wünschen Ihnen eine tolle Grillsaison und dass der Sommer uns noch jede Menge laue Abende beschert.


Hightlights im August

Genuss aus Tausend und einer Nacht.

Passend zum Weltfrauentag am 08.03. verlosten wir über Facebook eine Küchenparty für eine Dame und 10 ihrer besten Freundinnen.

Die_gewinnerinnen_02
Die glückliche Gewinnerin war Bettina K. aus dem schönen Örtchen Schieder-Schwalenberg. Am 05.07. machte sich das LeBuffet Team mit frischen Zutaten für ein  leckeres 3-Gänge-Menü auf den Weg zu der Gewinnerin und ihren 10 Freundinnen. Nach dem von der Gastgeberin gewünschten Motto „Tausend und einer Nacht“ wurde dekoriert, gekocht und geschlemmt. So schnell, werden unsere Gewinnerinnen diesen kulinarischen Abend wohl nicht mehr vergessen.

Das war die Vorspeise:
Couscous-Salat mit Fenchel, Staudensellerie und Orangen Melonen-Mango-Tomatensalat Bulgur-Salat mit buntem Paprika dazu Garnele und Tilapia an Zitronengras, gebraten und mit Granatapfel parfümiert,
dazu Koriander-Limetten-Kräuterdip

Als Hauptspeise haben wir serviert:
Red Thai Curry von der Hähnchenbrust mit knackigen Gemüsen und Basmati Reis, Curry-Nudelnest mit Blüten

Und dreierlei Desserts:
Pfirsich in Schokoladen-Bisquit-Crumble mit Honig-Zimtschaum und Nusseis Cocos-Ananas-Joghurtcreme Moccacreme mit Datteln und Himbeeren

11 Freundinnen erleben einen märchenhaften Tag.

Zauberhaft kochen!

Sorbet mit Cassis

Eiszeit – Überraschen Sie Ihre Gäste mit einem köstlichen Sorbet von kühler Eleganz.

Zutaten:

500 g schwarze Johannisbeeren
2 cl Cassis
1 EL Zitronensaft
100 g Puderzucker
Kein Muss: zwei Eiweiß

Zubereitung:
Beeren (z.B. Heidelbeeren) im Mixer mit Cassis, Zitronensaft und Zucker pürieren. Dann durch ein Sieb streichen. Entweder in die Eismaschine füllen oder in eine tiefe, kühlfeste Schüssel. Während des Gefrierens fünfmal, besser zehnmal durchmixen. Eine halbe Stunde vor dem Servieren das Eiweiß steif schlagen, vorsichtig unterziehen und erneut tiefkühlen. Das ist – ohne Cassis – ein Grundrezept für fast alle Frucht-Sorbets.

Tipp:
Je weniger Saft die Früchte haben, desto mehr Flüssigkeit muss zugegeben werden.

  • LeBuffet News

  • Neue Ausbildungsplätze bei Le Buffet !

    Jetzt Ausbildung sichern – komme zu Le Buffet ! Mehr lesen

  • Unsere Mittagsangebote

    Montag, 18.08.

    Hähnchen á la Cordon Bleu
    mit Champignon-Zitronenrahm
    und Tagliatelle Verde
    5,95 EUR

    Dienstag, 19.08.

    Pfannengyros mit Tzatziki,
    Pommes Frites und Krautsalat
    5,95 EUR

    Mittwoch, 20.08.

    „Küchenchef-Tag“
    Unser Küchenchef kreiert
    heute das Tagesgericht.
    5,95 EUR

    Donnerstag, 21.08.

    Krustenbraten mit
    Bratenjus und
    Apfelkartoffelpüree
    5,95 EUR

    Freitag, 22.08.

    Pangasius vom Grill mit
    Basilikum-Wurzelgemüse
    und Gnocchi
    5,95 EUR

    Montag, 25.08.

    Chili con Carne mit 
Reis,
    Créme frâiche 
und Chiliflocken
    5,95 EUR

    Dienstag, 26.08.

    Putenrollbraten mit
    Pflaumensoße
    und Kartoffelgratin
    5,95 EUR

    Mittwoch, 27.08.

    Tortellini mit Spinatfüllung
    und Gorgonzolasauce
    5,95 EUR

    Donnerstag, 28.08.

    Rinderhacksteak mit Pfeffer-
    rahmsauce, Pommes Frites 
und Krautsalat
    5,95 EUR

    Freitag, 29.08.

    Seelachs auf
    Staudensellerie
    mit Tagliatelle
    5,95 EUR

    Aktionswoche wählen:
Zurück zum Seitenanfang
Seitenteaser_august_640x620px
Seitenteaser_august_1200x1400px_2